AdWords API

Sie befinden sich hier: dasNetznutzen » Lexikon » AdWords API
AdWords API steht für AdWords Application Programming Interface und ist für Werbetreibende oder Drittanbieter gedacht, die sehr große AdWords Konten betreuen und bestimmte Anwendungen nach den eigenen Wünschen umfunktionieren möchten. Um dies zu ermöglichen lässt sich mit dem AdWords Server direkt interagieren. Der Umgang mit der AdWords API erfordert Programmierkenntnisse. Die SOAP-Schnittstelle der AdWords API wird von allen gängigen Programmiersprachen unterstützt, u. a. von Java, PHP, Python, .NET, Perl und Ruby.

Typische Anwendungsfälle sind:

– Automatische Kontenverwaltung
– Benutzerdefinierte Berichte
– Anzeigenverwaltung auf Basis von Inventar
– Gebotsverwaltung auf Basis von Geschäftsdaten

Mit der AdWords API muss sich intensiv auseinandergesetzt werden und diese erfordert unter Umständen gewisse Engineering-Ressourcen. Sollten diese Ressourcen nicht zur Verfügung stehen, gibt es jedoch weitere Google-Tools, mit denen sich zumindest die Verwaltung von großen Konten vereinfachen lässt und keine Programmierkenntnisse erforderlich sind.

Diese wären:

AdWords Skripts
AdWords Editor
AdWords Verwaltungskonto

2018-03-23T08:42:15+00:00