Bad Neighbourhood

Bad Neighbourhood bedeutet übersetzt so viel wie „schlechte Nachbarschaft“ und kommt aus dem Bereich SEO. „Schlechte Nachbarn“ sind Websites, die gegen die Webmaster Richtlinien von Google oder auch Bing verstoßen. Die Suchmaschinenanbieter möchten ihre Suchergebnisse natürlich so sauber wie möglich gestalten und schlechte Webseiten werden daher bei Verstößen abgestraft oder womöglich ganz aus dem Index gelöscht, wenn es zu massiven und dauerhaften Verstößen kommt. Websites mit massenhaft gekauften Backlinks sind beispielsweise schlechte Websites.

Problematisch werden diese Websites für Ihr eigenes Projekt, sobald Sie entweder von besagten einen Backlink erhalten oder aber Sie selbst zu einer schlechten Website verlinken. Ihr Webprojekt verliert dadurch ebenfalls an Vertrauen und es kann durchaus passieren, dass Ihre Website von Google oder anderen Suchmaschinenbetreibern herabgestuft wird.

Wie lässt sich Bad Neighbourhood erkennen?

Um Bad Neighbourhood im Netz zu erkennen sollten Sie zunächst einmal auf Ihren gesunden Menschenverstand vertrauen. Für alles weitere gibt es entsprechende Tools. Hat die Website beispielsweise nur wenig Content oder finden Sie womöglich Hinweise zum Linkkauf, dann sollte diese Website vielleicht nicht zu Ihrem Linkprofil gehören. Mit Hilfe eines Link-Tools können Sie zudem sehr leicht feststellen, wie das Linkprofil der fremden Website aussieht. Werden sehr häufig die gleichen Ankertexte verwendet oder existieren Linkquellen, die ebenfalls nicht vertrauenswürdig erscheinen, können das Anzeichen für „Bad Neighbourhood“ sein.

Ich befinde mich in Bad Neighbourhood! Was kann ich tun?

Wenn Sie selbst zu einer schlechten Website verlinken, können Sie diesen Link natürlich ganz einfach abbauen. Sollte eine schlechte Website zu Ihnen verlinken ist das leider nicht ganz so einfach, aber auch nicht unmöglich. Der unkomplizierteste Weg ist, den Webmaster der linkgebenden Quelle zu kontaktieren und um Entfernung des Links zu bitten. Sollten Sie dabei keine Aussicht auf Erfolg haben, können Sie mit der Search Console arbeiten. Die schädlichen Backlinks können mit Hilfe des Tools unschädlich gemacht werden.

Sollte es schon zu spät sein und Ihre Website wurde auf Grund schädlicher Backlinks aus dem Index geschmissen, hilft nur noch ein Reconsideration Request (Google). Ihre Website wird dann von Google manuell begutachtet und wenn das Ergebnis positiv ausfällt, wird Ihre Website wieder in den Index aufgenommen.

Nach weiteren Begriffen suchen:

SEO Glossar
Online Marketing Glossar

2018-09-12T16:52:46+00:00

Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und um dadurch unser Web-Angebot optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen darüber und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

einverstanden